Informationen zum Bogensport

Über Jahrtausende waren Pfeil und Bogen die Wunderwaffe unserer Vorfahren und spielten eine entscheidende Rolle in der Geschichte der Menschheit. Pfeil und Bogen hatten enormen Einfluss auf den Niedergang und Aufstieg ganzer Nationen. Man denke nur an die englischen Bogenschützen im 13. bis 15.Jahrhundert oder die Mongolischen Reiterschützen. Heute werden Pfeil und Bogen nur noch in entlegenen Gebieten der Welt als Jagdwaffe eingesetzt.

Nicht mehr als Waffe, sondern als Sportgerät finden Pfeil und Bogen immer mehr Freunde bei Jung und Alt, bei Mädchen, Jungen, Frauen und Männern. Bogensport ist ein Sport für die ganze Familie. Immer mehr Menschen begeistern sich für diesen faszinierenden Sport, um vom Alltag abzuschalten.

 

Training

Wer kann diesen Sport ausüben?

Bogensport ist eine Sportart für die ganze Familie und alle Altersgruppen. Er wird von Behinderten und nicht Behinderten zusammen ausgeübt.

 

Was muß man mitbringen?

Am wichtigsten sind Interesse und Spaß an diesem Sport. Für den Beginn wird die nötige Ausrüstung vom Verein gestellt. Mit der Zeit und dem steigendem Leistungsniveau wird der Wunsch nach eigenem Material aufkommen, hier sollte zunächst ein Leihbogen bei einem Bogenfachhändler gemietet werden. Entsprechende Adressen sind bei uns vorhanden. Wir stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Bogensport

 

Was bietet der Bogensport?

Kraft, Konzentration und Ausgeglichenheit sind die für den Bogensport bestimmenden Faktoren. Die Beherrschung dieser drei Faktoren ist nicht nur für den Leistungssportler wichtig, sondern wird auch vom Hobbysportler angestrebt. Der Bogensport bietet also nicht nur die oft gesuchte Bewegung, sondern auch geistiges Training. Damit kann der Bogensport einen Ausgleich zum heute oft so hektischen Schul- und Berufsleben bieten. Man kann beim Bogensport lernen, seinen Körper zu beherrschen und sich zu konzentrieren. Diese Fähigkeit kann sich dann nützlich in Schule und Beruf auswirken.

 

Ist Bogensport anstrengend?

Beim Bogensport wird hauptsächlich die Muskulatur des Oberkörpers - besonders die Rückenmuskulatur - eingesetzt. Der erforderliche aufrechte Stand vermeidet Haltungsschäden, der Weg zur Scheibe ist ein willkommener Bewegungsausgleich. Während eines längeren Trainings / Wettkampfes wird also die allgemeine Kondition trainiert, ohne daß Organe wie Herz oder Lunge überlastet werden. Training und Wettkampf sind somit für Jedermann möglich.

 

Was benötigt man zum Bogensport?

Das wichtigste Gerät ist natürlich der Bogen.

Eine Grundausrüstung besteht aus:

  • Bogen
  • Pfeile
  • Köcher (für die Pfeile)
  • Armschutz
  • Tab (Fingerschutz)

und kostet inklusive Leihbogen für 6 Monate ca. Euro 130,-.

 

Was müssen Anfänger beachten?

Für den Bewegungsablauf beim Bogenschießen werden Muskelpartien benötigt, die gewöhnlich weniger trainiert sind, deshalb kann der Aufbau der Muskelkraft nur langsam und kontinuierlich erfolgen. Um den optimalen Bewegungsablauf zu erlernen, ist es notwendig, mit einem Bogen zu beginnen, den man ohne besondere Anstrengung spannen kann. Das Zuggewicht wird dann schrittweise gesteigert, bis das Zuggewicht erreicht ist, das man bewältigen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.